Video-Wettbewerb

Im Rahmen des Videowettbewerbs konnten ukrainische Schüler und Studenten ein Video zu zwei Themen produzieren:

  • „Die jüdische Geschichte unserer Stadt“
  • „Bürgerrechte und Zivilgesellschaft in der Ukraine im 21. Jahrhundert“

Die Teilnehmer wurden aufgefordert, einen innovativen und kreativen Film von zirka 7 Minuten Länge in englischer Sprache (oder mit englischen Untertiteln) einzureichen, der eines der zwei Themen historisch genau und spannend zu einer filmischen Geschichte verarbeitet. Centropa stellte Richtlinien und praktische Tipps zur Video-Erstellung zur Verfügung.

Das Trans.History Team erhielt 13 Einreichungen von Schulen aus der ganzen Ukraine, wobei sich die Mehrheit der Filme mit der jüdischen Geschichte auseinandersetzte. Alle Videos bewiesen eindrucksvoll, dass die Schüler sich erfolgreich der Herausforderung gestellt hatten und spannende, kreativ dargestellte Einsichten in die Geschichte ihrer Stadt und ihres Landes gaben.


Die Gewinner

Kategorie: „Die jüdische Geschichte unserer Stadt“

Erster Platz:
„Die jüdische Geschichte der Stadt Vinnitsia“

Regie – Marya Levanchuk
Tontechniker – Oleksandr Stadnyk, Oleksandra Kovalska
Drehbuch – Maryna Shapoval, Julia Kinas
Übersetzung – Oleksandra Kovalska
Bearbeitung – Vladislav Danylevsky, Aylin Gesgi


Zwei zweite Plätze:
„Jüdische Geschichte der Stadt Kremenets“

Produktion, Drehbuch, Regie, Fotografie, Montage, Lektor: Olg̀a Mačkova
Produktion, Drehbuch: Roman Lyanchuk
Monitoring: Uziy Lyudmyly Mykolayivny

and

“Mezuza”

Rostyslav Holyanovsʹkyy
Olʹha Vitkovsʹka
Oleksandr Patyk
Danyyil Krykus


Dritter Platz:
„Die Geschichte der Juden aus Kamionka-Dnieprowskaja“

Viktoriya Prokhorenko
Kateryna Venher
Stanislav Chornyy
Oleksandr Semenyuk


Kategorie: „Bürgerrechte und Zivilgesellschaft in der Ukraine im 21. Jahrhundert“

Erster Platz
„Die Revolution der Seele“

Anna Martyschenko
Pavel Akulov


Zweiter Platz:
„Die Zivilgesellschaft in den Augen von Kindern“

Pereverzeva Anna
Yenin Danylo
Soynikova Oleksandra
Arakyelov Valery
Himyak Yelizaveyeta
Chernykh Yulia
Pylenko Daria
Fomenko Egor


Die Gewinner erhielten als Preis jeweils einen Gutschein für Video- oder Computerequipment, das die technischen Möglichkeiten an den jeweiligen Schulen verbessern wird. Der 1. Preis wurde im Rahmen des Trans.History-Seminars in Rivne (5.-7.11.2015) präsentiert.